Neuigkeiten
04.11.2019, 01:08 Uhr | Fernando Fließ 
Die CDU Neuenhagen bei Berlin nimmt Abschied von Frau Dr. Else Ackermann
Kurz vor Vollendung Ihres 86. Lebensjahres verstarb Frau Dr. Else Ackermann
am 14. September 2019.

 
Sie ging in unserem Ort zur Schule, studierte in Berlin Medizin und promovierte dort anschließend. Sie begann eine wissenschaftliche Laufbahn in verschiedenen renommierten Instituten im In- und Ausland und erwarb sich in Fachkreisen große Anerkennung. Seit 1985 war Frau Dr. Else Ackermann Mitglied im CDU-Gemeindeverband Neuenhagen bei Berlin, dessen Vorsitzende sie von 1986 bis 1999 war. Mit der heraufdämmernden friedlichen Revolution in der DDR wurde sie politisch sehr aktiv und sie fand in ihrem Heimatort engagierte und begeisterte Mitstreiter auf dem nicht ungefährlichen Weg in die Demokratie.
Ihr „Neuenhagener Brief“, ein programmatischer Forderungskatalog an die DDR-CDU-Führung, rief die Staatssicherheit auf den Plan, welche jedoch zu der Zeit glücklicher Weise nicht mehr in der Lage war, den Lauf der Dinge zu bestimmen.
Frau Dr. Else Ackermann engagierte sich am „Runden Tisch“ und sie wurde bei der ersten freien Wahl in der DDR Mitglied der Volkskammer, welche schließlich, im Zuge der Deutschen Einheit, Frau Dr. Else Ackermann zum Mitglied des Deutschen Bundestages werden ließ. Bis an ihr Lebensende war Frau Dr. Else Ackermann allgemein interessiert und aktiv. Dies betraf die Kommunalpolitik, das Wirken in der Konrad-Adenauer-Stiftung, den Einsatz für würdige Kriegsgräber, sowie für das Andenken ermordeter Juden durch die Aktion „Stolpersteine“ in Neuenhagen. In Dankbarkeit wollen wir das Erbe von Frau Dr. Else Ackermann in Ehren halten!
 
aktualisiert von Robert Czaplinski, 04.11.2019, 01:12 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon