Neuigkeiten
08.04.2019, 10:45 Uhr | Corinna Fritzsche-Schnick
Der Kompromiss - das Einstein-Gymnasium wird erweitert!
Die 3.300 Unterstützer der Petition "Schule da wo die Schüler sind" haben einen Kompromiss erzwungen.
Der große Wurf für ein neues Gymnasium in Hoppegarten auf dem KWO-Gelände ist gestern in Seelow ausgeblieben. Leider! Aber jammern und schimpfen helfen jetzt nicht weiter.

Trotzdem haben die 3.300 Unterstützer der Petition "Schule da wo die Schüler sind" einen Kompromiss erzwungen. Niemals hätte sich der Landrat auch nur einen Millimeter Richtung Neuenhagen und Hoppegarten bewegt.

Das Ringen um den Kompromiss haben sich die Kreistagsabgeordneten nicht einfach gemacht. Ich war für die Debatte vor Ort. Und der Kompromiss sieht so aus: 
Unser Einstein-Gymnasium wird für bis zu 300 Schülerinnen und Schüler erweitert.
Altlandsberg erhält eine 4zügige Oberschule (mit gymnasialer Oberstufe). In Strausberg wird das neue Gymnasium gebaut.

Dafür werden wir die Fallada-Grundschule neu bauen müssen, auf dem Reicheltdreieck oder in der Parkstraße. Zum Glück beginnen wir hier bei den Planungen nicht bei null.
aktualisiert von Robert Czaplinski, 08.04.2019, 11:00 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon